Wettspielregeln

Ausschreibungen Clubmeisterschaften

  Clubmeisterschaften
Ladies - Men- Juniors
Clubmeisterschaften
Seniorinnen - Senioren

Wettspielregeln 18.05.2018

Nutzung von Golf-Carts
Während eines Wettspiels ist die Benutzung von Golf-Carts nicht erlaubt. Das grundsätzliche Verbot der Benutzung erstreckt sich auf das Fahren, (auch nur gelegentliche) Mitfahren oder den Transport der Golftasche. Ausnahmen werden gestattet, wenn der Spielleitung ein ärztliches Attest vorliegt, aus dem hervorgeht, dass es dem Spieler aufgrund einer körperlichen Behinderung nicht möglich ist, ein Wettspiel über 18 Löcher ohne Beförderung mit einem Golf-Cart zu bewältigen. Ein solches Attest sollte die voraussichtliche Dauer der Behinderung beinhalten.

Strafe bei Verstoß: Disqualifikation

Anmerkungen:
Mit Einverständnis der Turnierleitung ist die Benutzung von Golf-Carts erlaubt. Eine solche Erlaubnis gilt generell für durch die Turnierleitung gestellte Golf-Carts auf Loch 4 von Les Viviers, ausschließlich für den Weg zum Abschlag und zurück.

Der jeweiligen Turnierleitung bleibt vorbehalten, Spieler/innen, die ein Golf-Cart während eines Wettspiels benutzen dürfen, in gemeinsame Flights einzuteilen und zu Beginn oder am Ende eines Wettspiels starten zu lassen.

Die Spieler/innen sind aufgefordert, die beabsichtigte Nutzung eines Golf-Carts mit der Turnieranmeldung mitzuteilen.

Es bleibt vorbehalten, für bestimmte Turniere mit einem hohen sportlichen Stellenwert (z.B. Clubmeisterschaft), die Nutzung von Golf-Carts ohne Ausnahme zu untersagen.

Ein solch generelles Verbot ist im Rahmen einer Einzelausschreibung für das betreffende Turnier aufzunehmen.

Nutzung von Mobiltelefonen
Während eines Wettspiels ist sicherzustellen, dass sich ein mitgeführtes Mobiltelefon im Zustand „lautlos, kein Vibrationsalarm" befindet. Die Nutzung eines Mobiltelefons zur Kommunikation (z.B. telefonieren, SMS, Email, etc.) ist außer bei medizinischen Notfällen nicht gestattet.

Strafe bei Verstoß: Disqualifikation

Entfernungsmesser
Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgeräts erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände, die sein Spiel beeinflussen könnten (z. B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, Neigungen im Grün, Schlägervorschläge usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.

Strafe bei Verstoß gegen Regel 14-3:
Lochspiel – Lochverlust;
Zählspiel – Zwei Schläge
Bei anschließendem Verstoß – Disqualifikation

Wird der Verstoß zwischen dem Spielen von zwei Löchern begangen, gilt die Strafe für das nächste Loch.

No Return
Gemäß der EGA-Richtlinie ‚No Return‘ gilt jedes ‚No Return‘ in einer vorgabewirksamen Runde als vorgabewirksam. Hierbei zählt das Ergebnis zum Zeitpunkt des ‚No Return‘. Liegt das Ergebnis unterhalb der Pufferzone, erfolgt eine Hochsetzung um 0,1/0,2. Der Spieler erhält eine Frist von 48 Stunden, in denen er ein ärztliches Attest bei der Spielleitung, den Clubcaptains oder der R&H-Kommission einreichen kann. Sollte hier eine ausreichende Begründung für den ‚No Return‘ festgestellt werden, entfällt die Hochsetzung.

Unangemessene Verzögerung, langsames Spiel
Hat eine Spielgruppe nach Auffassung der Spielleitung den Anschluss an die vorangehende Spielgruppe verloren oder hat sie eine eventuell vorgegebene Richtzeit überschritten, so wird die Spielgruppe ermahnt.

Bessert sich das Spieltempo daraufhin nicht, wird der Spielgruppe mitgeteilt, dass ab sofort für jeden Spieler eine Zeitnahme durchgeführt wird. Die Zeitnahme beginnt, wenn der Spieler mit seinem Schlag an der Reihe ist. Überschreiten die Spieler bis zum Schlag 45 sec. (für den ersten Spieler) bzw. 30 sec. (für jeden nachfolgenden Spieler), so wird dies als Verstoß gegen Regel 6-7 angesehen.

Strafe für Verstoß:
Lochspiel
1. Verstoß: Lochverlust
2. Verstoß: Disqualifikation

Zählspiel
1. Verstoß: 1 Schlag
2. Verstoß: 2 Schläge
3. Verstoß: Disqualifikation

Strafschläge werden am betroffenen Loch hinzugerechnet. Bei anderweitig deutlicher Spielverzögerung zwischen zwei Löchern wirkt sich die Strafe am nächsten Loch aus.

Platzrekord
Platzrekorde gelten ausschließlich dann, wenn diese von den Backtees gespielt worden sind.

Aussetzung des Spiels wegen Gefahr
Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, so dürfen Spieler, die sich in einem Lochspiel oder einer Spielergruppe zwischen dem Spielen von zwei Löchern befinden, das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Befinden sie sich beim Spielen eines Lochs, so müssen sie das Spiel unverzüglich unterbrechen und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Versäumt ein Spieler, das Spiel unverzüglich zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert, sofern nicht Umstände die Aufhebung der Strafe nach Regel 33.7 rechtfertigen.

Es gelten folgende Signaltöne:

Unverzügliche Unterbrechung des Spiels: Ein langer Signalton einer Sirene/Horns

Abbruch des Spiels: Wiederholt drei aufeinander folgende Signaltöne einer Sirene/Horns

Wiederaufnahme des Spiels: Wiederholt zwei kurze Signaltöne einer Sirene/Horns

Strafe bei Regelverstoß: DISQUALIFIKATION.

Nächstes Ereignis

 

Platzbelegung unter Menu <Golfplatz>
 

 
Machen Sie sich mit unserem Defibrillator vertraut um in Notsituationen schnell Hilfe
zu leisten!